Vitamine und Nährstoffe

Vitamine und Nährstoffe

Vitamine und Nährstoffe

erfüllen im menschlichen Körper wichtige Funktionen. Es gibt geschlechtsspezifische und individuelle Unterschiede. Gerade Frauen benötigen in der Schwangerschaft andere Nährstoffe. Wir befassen uns hier vor allen mit den wichtigsten Vitamine und Nährstoffe. Der Gesundheitsmond Mondkalender gibt Aufschluss darüber, wann Sie eventuelle Mängel wirkungsvoll ausgleichen. 

Warum benötigen wir Vitamine und Nährstoffe? 

Vitamine sind für den Aufbau von Gewebe und für die Energiegewinnung sehr wichtig. Sie besitzen eine anti-oxidative Funktion, mit der die Bildung von sogenannten freien Radikalen verhindert wird. Darüber hinaus spielen Vitamine und Nährstoffe für unser Immunsystem eine wichtige Rolle. Sie haben einen Einfluss darauf, wie anfällig wir für Krankheiten sind.

Sie müssen mit der Nahrung zugeführt werden, weil nicht alle im ausreichenden Maß im Körper produziert werden. Die Aufgaben sind klar verteilt, so gilt beispielsweise Vitamin A als wichtig für das Sehvermögen. Das Vitamin D hingegen, unterstützt den Einbau von Kalzium in Knochen und Zähne. Das Vitamin K sorgt zum Beispiel für eine gute Blutgerinnung. 

Die für den Menschen wichtigen Vitamine und Nährstoffe werden über pflanzliche Lebensmittel aufgenommen. Gemüse, Obst, Öle oder Nüsse gelten außerdem als gute Vitaminquellen. Wichtig ist die Verarbeitung, weil sie so schonend wie möglich sein soll. Auf diese Weise wird die Struktur der Vitamine erhalten. 

Wie viele Vitamine und Nährstoffe braucht der Mensch? 

Über diese Frage wird heftig gestritten, denn die Meinungen reichen vom exzessiven Konsum von Nahrungsergänzungsmitteln bis hin zum Verzicht. Beide Varianten sind wahrscheinlich nicht gesund. Eine ausgewogene Ernährung, mit regional und saisonal verfügbaren Lebensmitteln kann schon ausreichend sein. Zusätzlich genügend Bewegung an frischer Luft verstärkt diesen Effekt. Außerdem ist Sonnenlicht für das Vitamin D wichtig. Wir benötigen UV-Strahlung, um Vitamin D in der Haut bilden zu können. Zusätzlich wird Fett gebraucht, um beispielsweise Vitamin A bilden. Die Vorstufe, nämlich das Provitamin-A, ist in einer ganzen Reihe von pflanzlichen Produkten vorhanden. Eine Quelle für hochwertige Nahrungsergänzungen finden Sie hier. 

Vitamin E beeindruckt als Alleskönner. Denn das fettlösliche Vitamin dient als Schutz gegen freie Radikale. Es ist ein Entzündungs- und Wachstumshemmer für Krebszellen und unterstützt das Immun- und Nervensystem. Neben hochwertigen Ölen liefern uns einige Gemüse reichlich von diesem wichtigen Vitamin. Dies sind zum Beispiel: Brokkoli, Rosenkohl, Möhren, Spargel, Bohnen und Tomaten, aber auch Nüsse. Um Vitamin C ranken sich allerlei Mythen. Richtig ist, dass wir dieses für unser Immunsystem wichtige Vitamin nicht selbst produzieren können. 

Den Gesundheitsmond Mondkalender nutzen – Vitaminmangel effektiv ausgleichen 

Abhängig von der Mondphase nimmt unser Körper Vitamine und Nährstoffe unterschiedlich gut auf. Zusätzlich hat das Sternzeichen einen Einfluss, durch das der Mond gerade wandert.  Deshalb sehen Sie in den Gesundheitsmond Mondkalender und finden Sie ganz einfach heraus, wann die besten Zeiten sind.

Lesen Sie auch den Blog über Gesundheit.

Menü