Die Geschichte zum Gesundheitsmond® Mondkalender

Vom Maschinenbauer zum Brückenbauer 

Einschneidende Erfahrungen haben mich zum Umdenken bewogen und zu einer Neuorientierung in meinem Leben geführt. 

Als Kind war ich fasziniert von Elektrik und Mechanik. Was ich in die Hände bekam, nahm ich auseinander, um es gründlich zu untersuchen, und was kaputt war, reparierte ich. Heute helfe ich, der Diplom-Ingenieur, mit meinem Wissen um den Mond und die Heilkräfte der Natur, anderen Menschen, gesünder und erfolgreicher zu leben. „Früher war ich Maschinenbauer heute bin ich Brückenbauer.“ 

Gravierende gesundheitliche Probleme,

mit Nahtodeserfahrung, brachten die Wende in meinem Leben. Ich hatte als Ingenieur bei einem Großunternehmen Karriere gemacht und änderte mein Verhalten und mein Bewusstsein. Mein Beruf hat mir immer Spaß gemacht, aber durch meine neue Sichtweise, hat es nicht mehr gepasst. Innerlich konnte ich mit der technisierten Welt nichts mehr anfangen. Mein Horizont hatte sich erweitert und meine Werte hatten sich verschoben. Dennoch hielt ich aus „klassischem Sicherheitsdenken“ noch eineinhalb Jahre durch, bevor ich den Schritt in ein neues Leben wagte. 

Seit 1994

konzentriere ich mich auf meine Selbstständigkeit im Bereich Gesundheit und natürliche Heilkräfte. Mir ist im Laufe meiner neuen Entwicklung klar geworden, dass wir Bestandteil der Natur und deren Gesetzen unterworfen sind. Sie stellt uns alles zur Verfügung, was wir für ein gesundes und glückliches Leben brauchen. Mit meinem Team entwickelte ich einen ersten Mondkalender für das Jahr 1997, den ich – nach einer personellen Veränderung in meinem Romanus-Verlag – bis heute zum „Gesundheitsmond Mondkalender“ weiterentwickelt habe. 

Unsere Vorfahren wussten,

welchen Einfluss der Mond auf Pflanzen, Tiere und ihr eigenes Leben hatte, und sie richteten sich danach – zu ihrem Vorteil. Wie stark die Anziehung des Mondes ist, zeigen die Gezeiten Ebbe und Flut. Diese Kraft wirkt auch auf den Menschen, dessen Körper zu mehr als 70 Prozent aus Wasser besteht. Im Blut liegt der Anteil sogar bei 90 Prozent. Wissenschaftlich bewiesen ist der Einfluss des Mondes noch nicht, aber viele kommen in einer Vollmond-Nacht nicht zur Ruhe, werden früh wach und fühlen sich wie gerädert. Wer vorgewarnt ist, geht ganz anders mit dieser Situation um. 

Während seiner Reise um die Erde durchläuft der Mond verschiedene Mondphasen:

Neumond, zunehmender Mond, Vollmond, abnehmender Mond. In jeder Phase wirken andere Kräfte auf den Körper. Für die Gesundheit entscheidend ist zudem der Mondstand. Alle zwei bis drei Tage durchwandert der Mond eines der zwölf Tierkreiszeichen, die nicht nur den Elementen Erde, Wasser, Feuer und Licht, sondern auch bestimmten Körperbereichen zugeordnet sind, die dann besonders empfindlich sind. Es ist eine ungeheure Kraft in uns selbst, wenn wir diese Gesetze nutzen. Und oft sind es die kleinen Hilfen, die das Leben erleichtern und die nötige Sicherheit zum Handeln geben. 

Es ist meine Aufgabe,

mein Traum und meine Vision geworden, dieses uralte Wissen meinen Mitmenschen näher zu bringen. Denn jeder, der es nutzt, steigert seine Lebensqualität und trägt zu einer friedlicheren Welt mit glücklicheren Menschen bei. Mit dem Gesundheitsmond-Mondkalender, meinen Vorträgen „Gesund und erfolgreich mit dem Mond“ und meinen Seminaren will ich die Eigenverantwortung jedes Einzelnen steigern. Meine Erfahrungen und mein Wissen kann jeder nutzen, um bewusster und im Einklang mit den Naturgesetzen zu agieren und somit gesünder, zufriedener und glücklicher zu sein. Ich bin vom Kopf- zum Bauchmensch geworden, ich kenne beide Welten und weiß um die Vorteile.

Die eigene Erfahrung

ist die Grundlage dessen, was ich Ihnen weitergebe. Theoretisches Wissen gibt es genug. Nur die eigene Erfahrung gibt die Sicherheit, dass etwas auch wirklich funktioniert. Ich möchte Sie an meinem Wissen teilhaben lassen und Sie damit unterstützen, Ihr Leben so angenehm wie möglich zu gestalten.

1989

Gründung eines Versandes für körperfreundliche Produkte, wie Kosmetika und Reinigungsmittel.
Die Hautprobleme einer meiner Söhne hat zum Umdenken angeregt. Unbelastete Produkte haben geholfen diese Krankheit zu heilen. Diese Produkte und Informationen mussten einfach bekannt gemacht werden.

1991

Beginn der Messeaktivitäten

Erweiterung des Sortiments um gesundheitlich wertvolle Produkte, zum Beispiel Ohrkerzen und Nahrungsergänzungen.

1992

Gesundheitliche Erfahrungen verändern das Denken komplett.
Bisheriges Denken: Menschen sind Teil der Natur. Deshalb sind Naturprodukte am wirksamsten. Das war meine Erfahrung bis dahin.

Neu ist ein erweitertes Denken hinzugekommen. Früher wurde das der Esoterik zugeordnet, heute ist es spirituelles Denken.

1993

Aufnahme von Energieprodukten.
Diese Energieantennen für Akupunkturpunkte unterstützen die Selbstregenerationkräfte.
Weiterbildung im Bereich Energiearbeit und Astrologie.

1996

Der erste Mondkalender.
Eine spannende Erfahrung auf der Berliner Eso-Messe führt zum ersten Mondkalender für 1997. Es ist ein Kalender, der die Mond-Tagesangaben spaltenweise für verschiedene Lebensbereiche darstellt.

2010

Der Gesundheitsmond Mondkalender für 2011 entsteht.
Altes Gesundheitswissen mit dem Mondwissen kombiniert wird zum Gesundheitsmond® Mondkalender.

Die Beschäftigung mit der Äbtissin Hildegard von Bingen hat zu dieser Idee geführt.

2017

Der frische Gesundheitsmond® Mondkalender.

Der Gesundheitsmond® Mondkalender 2018 erhält ein frisches Aussehen mit Bildern in den Spalten. Die wichtigen Dinge werden noch schneller auf einen Blick erkannt.

Gesundheitsmond Mondkalender Erklärung und Übersicht

Menü